Kleingruppen

Fahrplanmässig geführt

Tierwelt Erlebnisse "noch und nöcher"

Buchen

11 Nächte | 12 Tage

Tierwelt Erlebnisse "noch und nöcher"

(11 Nächte | 12 Tage)

N$ 51.800,00

~€2.687,00
*Preise werden in NAD berechnet
Eingeschlossene Leistungen:
11 x Nächte Unterkunft
11 x Frühstück
1 x Mittagessen
9 x Abendessen
3x Aktivitäten (Tag 6, 9, 10) +
Wildbeobachtungsfahrten inkl
Parkgebühren (Tag 2, 3, 7)
Transfers ( Kasane to Vic Falls + Vic
Falls to Vic Falls Airport)
Höhepunkte:
Windhoek, Waterberg, Etoscha National Park, Buschmänner, Caprivi, Chobe National Park, Viktoria Fälle

Diese Safari bietet einen guten Mix von Gästefarm und Lodges, Natur, Landschaft mit Schwergewicht auf die Tierwelt.  Afrikas einmaligen Naturschönheiten und der reiche Bestand an Wildtieren gehören zu den wahren Schätzen des Kontinents. Diese Safari hat sich authentisch bewehrt und ermöglicht Ihnen mit großer Wahrscheinlichkeit die Big-5 zu sichten. . Sie sind mit dabei wenn eine Elefantenfamilie sich zum Bad trifft oder wenn die Zebraherde friedlich grast derweil im Gebüsch schon die Löwen lauern.

Mai

START: Ankunft Windhoek: 2 May
ENDE: Abflug Victoria Fälle 12 Mai
START: Ankunft Victori Fälle: 11 Mai
ENDE: Abflug Windhoek 21 Mai

Juni

START: Ankunft Windhoek: 2 Juni
ENDE: Abflug Victoria Fälle 12 Juni
START: Ankunft Victori Fälle: 11 Juni
ENDE: Abflug Windhoek 21 Juni

Juli

START: Ankunft Windhoek: 2 Juli
ENDE: Abflug Victoria Fälle 12 Juli
START: Ankunft Victori Fälle: 11 Juli
ENDE: Abflug Windhoek 21 Juli

August

START: Ankunft Windhoek: 2 August
ENDE: Abflug Victoria Fälle 12 August
START: Ankunft Victori Fälle: 11 August
ENDE: Abflug Windhoek 21 August

September

START: Ankunft Windhoek: 2 September
ENDE: Abflug Victoria Fälle 12 September
START: Ankunft Victori Fälle: 11 September
ENDE: Abflug Windhoek 21 September

Oktober

START: Ankunft Windhoek: 2 October
ENDE: Abflug Victoria Fälle 12 October
START: Ankunft Victori Fälle: 11 October
ENDE: Abflug Windhoek 21 October
Ankunft am Internationalen Flughafen. Wir arrangieren gerne extra Transfers im Falle sie Morgens nicht mit der Air Namibia landen. Der Tag steht zur freien Verfügung. Nachmittags Stadtrundfahrt
Heute beginnt ihre Safari „Tierwelt - noch und nöcher“ erst richtig. Die Fahrt geht in nördliche Richtung in den weltberühmten Etosha Nationalpark. Die Einfahrt in den Park führt durch das Anderson Tor. Schon ab der Einfahrt haben Sie die Möglichkeit Großwild in Ihrer freien Wildbahn zu sichten
Nach dem Frühstück Weiterfahrt östlich durch den Park zur Mokuti Lodge. Der Etoscha-Nationalpark besitzt eine kaum zu überbietende Artenvielfalt. An den Wasserstellen versammelt sich eine Vielfalt an Tieren welches zu einem spektakulären Erlebnis führen kann. Jedes einzelne Wasserloch hat einen einzigartigen Charakter. zB das Wasserloch Okondeka ist eines der besten zur Löwenbeobachtung. Oftmals kann man das Raubtier hier mit Beute sichten. Das Wasserloch ist eine natürliche Quelle und befindet sich ein bisschen nördlich von Okaukuejo direkt am westlichen Rand der Pfanne. Wir verlassen den Park durch das Von Lindequist Tor und erreichen am Nachmittag unser Domizil.
Auf dem Wege zur Ghaub Gästefarm legen wir einen Stop ein. Fakultativ ist Zeit eingeplant für eine Besichtigung des Otjikotosees. Viele Felsgravuren zeugen davon, dass Ghaub und die Otavi-Berge bereits seit Jahrtausenden von Menschen bewohnt werden. Auf Ghaub treffen sich Ambiente der Pionierzeit und Komfort der Moderne. Gebäude, Palmen und Farmmauern erinnern an die 1895 gegründete Station der Rheinischen Missionsgesellschaft. Genießen Sie die Ruhe unter uralten Bäumen und riesigen Rasenflächen mit Blick auf das weitläufige Tal. Wer es etwas spannender mag hat die Möglichkeit eines der reizvollen Freizeit Angebote zu buchen. Unternehmen Sie einen Rhino drive, Rhino Tracking, Besichtigung der Tropfsteinhöhlen oder eine Wanderung durch die paradiesische Bergwelt von Ghaub.
Nach dem Frühstück verlasen wir die Gästefarm. Unterwegs legen wir einen fakultativen Halt beim Hoba Meteorieten ein. Danach geht die Fahrt weiter zum Fiume Busch Camp. Das Ambiente in der Wildnis versetzt einen zurück in die Zeit der San/Buschmänner. Das kleine Team des Camps kümmert sich rührend für die nächsten beiden Tage um Sie.
Heute Morgen machen Sie einen Ausflug in das traditionelle Buschmanndorf. Dort lernen Sie die Lebensweise und einige Weisheiten dieses Urvolkes kennen. Der Begriff San bezeichnet eine Reihe ethnischer Gruppen im südlichen Afrika, die ursprünglich als reine Jäger und Sammler lebten. Das Wort „San“ geht auf eine Bezeichnung der Nama Südafrikas zurück und bedeutet so viel wie „jene, die etwas vom Boden auflesen“.
Heute führt der Weg weiter in nördliche Richtung zum Caprivizipfel an den Popa Fällen vorbei zur Mahangu Safari Lodge. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um richtige Wasserfälle, sondern um eine Aneinanderreihung mehrerer Stromschnellen. Nachmittags Pirschfahrt in den Mahango Park. Den großen mehrere 100 jährigen Boabab Baum schauen wir uns auf der Pirschfahrt an – im Afrika Urlaub ein Muss.
Ganz oben, an seiner nördlichen Grenze, ist Namibia doch noch nicht ganz zu Ende. Da schiebt sich eingeklemmt zwischen Sambia und Botswana ein begnadetes Stückchen Land ostwärts bis an den Sambesi. Es ist wirklich nur ein Zipfel und deshalb heißt er auch der Caprivizipfel. Weiterreise durch den hier wasserreichen Caprivi-Streifen, der heute Bwabwata Nationalpark heisst. Ihre Unterkunft liegt am Kwando Fluss. Ein idealer Ort, sich zu entspannen und die Natur auf sich wirken zu lassen. Im Westteil des Streifens liegt der Bwabwata-Nationalpark, eine unberührte Wildnis, in der mehr als 400 Vogelarten vorkommen. Für Vogelkenner ein Paradies. Am Nachmittag Pirschfahrt im Bwabwata National Park.
Nach dem Frühstück führt der Weg über die Hautstadt Caprivis, Katima Mulilo und dem Grenzübergang bei Ngoma nach Botswana. Der Chobe Nationalpark ist bekannt für die größte Elefantenpopulation in Afrika. Der 10.500 qkm große Nationalpark ist Heimat von über 50.000 Dickhäutern wobei die meisten sich ganz im Norden des Parks an den Ufern des Chobe Flusses aufhalten.
In der Früh bietet sich eine ca dreistündige Pirschfahrt im offenen Geländewagen in den Chobe Nationalpark. Der Chobe National Park ist nicht nur ein Elefantenmekka sondern beheimatet riesige Herden von Büffeln und Burchell-Zebras und eine hohe Raubtierdichte, wie Löwen, Tüpfelhyänen und Geparden
Mit dem Autotransfer geht es zum Grensübergang (ca 7km) wo sie an der gleichnamigen Firma übergeben werden. Weiterfahrt nach Vic Falls (ca 90 km). In eigen Regie können Sie heute auf einer geführten Tour (ca 2 Stunden) ausgiebig die majestätischen Victoria Fälle erkunden. Die zum UNESCO Weltnaturerbe gehörenden Wasserfälle sind das Resultat des mächtigen Naturschauspiels, wenn sich der Sambesi über eine 1708 Meter breite Basaltklippe etwa 110 Meter in die Tiefe stürzt. Die Fälle gehören zu den grössten Naturwundern unseres Planeten und versetzen jeden, der das donnernde Spektakel mit eigenen Augen sieht, in Faszination. Fakultative: Mittagessen im Look-Out Café, Wildwasser-Rafting & Kanu, Brückensport, Tauchen im Käfig zwischen Krokodilen, Tigerfishing, Bunji Jumping, Zip Line, Helicopterflug über die Fälle, Abendessen in der Boma ....usw
Transfer zum Flughafen