Lodge Safaris

Individuelle Selbstfahrer

Abendteuer im Busch

Buchen

23 Nächte | 24 Tage

Abendteuer im Busch

Feste Unterkünfte

(23 Nächte | 24 Tage)

N$ 69.900,00

~€3.626,00
*Preise werden in NAD berechnet
Eingeschlossene Leistungen:
23 x Nächte Unterkunft
22 x Frühstück
16 x Abendessen
8 x Aktivitäten
24 x Tage 4x4 Fahrzeug
1 x Gefüllte Kühltasche
1 x Namibia Handbuch
Reiseunterlagen per DHL Versand
Persönliches Treffen und
Verabschieden in Windhoek
Höhepunkte:
Windhoek, Kalahari, Mesosaurus Fossilien, Köcherbäume und Dolorietgestein (Spielplatz der Riesen), Fischfluss Canyon, Ai Ais und der Oranje Fluss, Namibwüste, wilden Pferde, Kolmannskuppe & Lüderitz, Sossusvlei,Sesriem & Dead Vlei, Swakopmund, Etosha Nationalpark, Waterberg, wundervolle Landschaften, Vielfalt an Tieren und Begegnung mit Bushmännern

Diese Safari wurde speziell für Familien mit Kindern zusammengestellt und bietet eine harmonische Kombination von Abenteuer, Spaß und Entspannung. Namibia mit seinem sonnigen Wetter bietet eine ideale Gelegenheit, die Familienbande zu stärken. Kinder einmal in einem anderen Umfeld abseits des Alltags zu erleben, kann für Eltern unendlich erfrischend und positiv sein.  

Übernahme ihres Mietwagens. Nach etwa 90 Minuten Fahrt erreichen Sie Ihre erste Unterkunft. Fakultativ: Nachmittag unternehmen Sie eine Rundfahrt mit Sundowner, Besichtigung der Gärten sowie den African Kirikara Art & Craft Weberei- und Goldschmiede Studios. Die Sternwarte, AstroVilla bietet seinen Bewunderern Einblicke in die Galaxien des Universums.
Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung Süden in die Kalahari. Hinter den Auasbergen öffnet sich die Weite des Landes wie ein Bilderbuch. Unterwegs entdecken Sie gigantische iedelwebernester in uralten Kameldornakazien. So wie Sie sich der Lodge nähern, ziehen sich linear endlos lange Dünen über den kalkigen Boden der Kalahari. Bei Bagatelle angekommen haben Sie etwas Zeit sich zu entspannen. Nachmittags geführte Panoramafahrt in den roten Kalahari Dünen mit Sundowner. Die Fahrt wird in einem offenen und komfortablen Geländewagen mit viel Leidenschaft und ohne Hektik durchgeführt. Es ist eine Tour zum Kennenlernen der Kalahari mit unvergesslichen Aussichtspunkten auf den roten Dünenkämmen (Dauer ca. 2,5 Stunden) Fakultativ: Erkunden Sie die Kalahari zu Fuß und auf eigene Faust. Eine Karte mit Wanderwegen ist an der Rezeption erhältlich.
Bevor Sie aufbrechen, gehen Sie zu Fuß zu einem Bushman-Dorf. Dort lernen Sie die Lebensweise und einige Weisheiten dieses Urvolkes kennen. Dann dringen Sie tiefer in die Kalahari ein und erreichen sehr bald Ihre nächste Unterkunft. Fakultativ: Wander-Safaris, Pirschfahrten (auch Nachts), spezielle Pirschfahrten für Kinder, Vogelbeobachtung, Sternbeobachtungen, lion tracking, Grillabende in den Dünen usw.
Durch den Grenzposten bei Mata Mata gelangen Sie in den Kgalagadi Park. Die Besonderheit dieses Teils der Kalahari besteht in den rötlich-gelben Sanddünen, die man hier im äußersten Südwesten Botswanas finden kann und deren Formen den Betrachter verzaubern. Bekannt ist dieser Park durch die hier ansässigen Kalaharilöwen mit ihrer schwarzen Mähne.
Weiter in südliche Richtung geht es durch die kontrastreiche Wüstenwelt. Die heutige Reise endet am Köcherbaumwald in der Nähe von Keetmannshoop. Der „Spielplatz der Riesen” - ein Felsgewirr von aufeinander-getürmten Granitgestein, ist bei unter- und aufgehender Sonne ein besonderes Motiv für jeden Fotografen. Erkunden Sie am Nachmittag diese Überreste vergessener Zeiten auf einer geführten Rundfahrt, während Sie Namibias Gastfreundschaft und komfortable jedoch sehr rustikale Unterkünfte genießen. ***Mit Bedauern, keine Kreditkarteneinrichtungen***
Auf dem Weg zum Fischfluss lohnt es sich beim Naute Damm zu halten. Hier wird eine Brennerei (Destillat Projekt) betrieben. Der Fischfluss mit 650 Kilometern ist der längste Fluss Namibias. Im Naukluftgebirge hat er sich vor sehr langer Zeit auf die Socken gemacht, um im Süden des Landes den Oranje zu suchen. Aber Berge standen ihm im Weg und so schuf er in 120 Millionen Jahren akribischer Arbeit den größten Canyon Afrikas: Den Fischfluss Canyon, ein urgigantisches Labyrinth, in dem Temperaturen von 50 Grad nichts Besonderes sind. Nicht weit von dieser gewaltigen Schluchtenlandschaft liegt in direkter Linie zu den Aussichtspunkten das kultige Canyon Roadhouse mit seinem Erlebnisrestaurant.
Am südlichen Ende des Fish River Canyons, nahe der heißen Quellen liegt Ai Ais wo Sie heute übernachten. Ai-Ais bedeutet in der Landessprache der Nama „brennendes Wasser“ und bezieht sich auf die schwefelhaltigen heißen Quellen, die in dieser Region vorzufinden sind, eine davon inmitten des Camps. Ob nach einer anspruchsvollen Wanderung oder zum Start in den Tag: Auf Gäste des Camps wartet ein einmaliges Entspannungserlebnis. Das Wasser der heißen Quellen wird in das Thermalbad geleitet.
Sie haben heute eine kurze Anfahrt zum Oranje sodass Sie schon am Vormittag eine Kanu Tour unternehmen können. Fakultativ: Je nach Wasserlevel werden zwischen 15 und 25 km gepaddelt. Ein Backup-team bringt Mensch und Boot zum Start und Endpunkt der Safari. Ein Mittagessen (Picknickstyle) wird vom Veranstalter entweder am Ufer oder auf einer Insel im Oranje organisiert, Mineralwasser wird zur Verfügung gestellt. Ein Höhepunkt der Tagestour ist der Klippen-Sprung.
Zugegeben, ein Ausflug auf den Großherzog-Friedrich-Berg, den Kempinskiberg oder den 2.484 Meter hohen Moltkeblick, klingt schon sehr ungewöhnlich. Aber Sie sind immer noch in Namibia. Und der Schauplatz der Geschichte, wo auf 1.400 Metern Ihre nächste Unterkunft liegt, hört heute auf den Namen Aus-Berge. Ein Ort, der jeden zur Ruhe kommen lässt. Stille, unendliche Weite, ein fantastischer Blick auf die Aus-Berge und Sonnenuntergänge im Breitwandformat, sind das Programm für eine genussvolle Entschleunigung.
Sie können den heutigen Tag ganz nach Eigenregie gestalten. Fahren Sie in der Früh nach Lüderitz mit Besuch bei Kolmannskuppe. Der auf Diamanten gründende Reichtum der Bewohner ließ Kolmanskop entstehen.Die Wüste holte sich im Laufe der Jahrzehnte zurück, was der Mensch ihr abgerungen hatte. Die Häuser verfielen zusehends und in den Ruinen häufte sich der Sand meterhoch. Die Inneneinrichtung wurde teilweise zerstört oder mitgenommen. Kolmanskuppe wurde endgültig eine Geisterstadt. Weiterfahrt ins kleine Hafen Städchen Lüderitz, die auf blanken Felsen errichtet wurde. Auf dem Rückweg nach Aus könnten Sie die wilden Pferde beim Garub Wasserloch sichten. Zum Abendessen können Sie sich für Ihr Chalet ein vorbereitetes Braaipaket bestellen. Von Ihrer Terrasse aus genießen Sie einen traumhaften Sonnenuntergang mit außergewöhnlichen Blick über die Weite der Wüste.
Heute fahren Sie durch eine geologisch wunderschöne Gegend in die südliche Namibwüste. Wie eine Inselkette ragen die rauhen Tirasberge aus den endlosen Weiten roter Dünenlandschaften und gelber Grasflächen. Hier liegt aus die Ranch Koiimasis im Herzen der Tiras-Berge. Fakultativ: Auf einer deutschsprachig geführten Rundfahrt wird Ihnen Informatives über das Leben auf einer Farm am Wüstenrand und die Busch-Leute (San) vermittelt.
Auf der Route zur Sossusvlei Lodge können Sie einen Abstecher (ca 80km) zum Schloss Duwisib einplanen. Das skurrile Schloss ist wohl die ungewöhnlichste Sehenswürdigkeit des ganzen Landes. Ein Museum erzählt die kuriose Geschichte dieser imposanten Festung, die heute als Nationaldenkmal Namibias gilt. Am Nachmittag erreichen Sie dann Ihr Camp. Fakultativ: Quad Buggy Nature Trail, Bogenschießen, Quadbiken, Rundflüge, Ballonfahrten.
Fahren Sie in der Früh in den Park, denn eine Dünenlandschaft im Morgenlicht bietet ein unvergessliches Landschaftsbild. Seit vielen Jahren kämpft sich das sporadisch fließende Wasser des Tsauchab Trockenflusses durch die immer weiter wachsende Dünenlandschaft der Namibwüste. Jedoch wird es das Meer nie erreichen können, sondern in einer natürlichen Staumauer aus Dünen versickern. Das Sossusvlei ist umgeben von den höchsten Dünen der Welt, die dem Menschen bei der Besteigung die letzte Kraft aus den Beinen saugen. Oben angekommen wird man mit einer phantastischen Aussicht reichlich belohnt. Düne 45 ist die beliebteste Düne zum Besteigen.
Nach dem Frühstück Fahrt via Solitaire und Walvis Bay nach Swakopmund. Soltaire selbst besteht nur aus einer Tankstelle, einem Laden, einer Kapelle und einer Bäckerei mit angegliedertem Cafe. Eine Lodge und ein Zeltplatz komplettieren Solitaire. Dem Besucher, der Solitaire erreicht, fallen zuerst die vielen Autowracks auf, die malerisch an den Straßenrändern drapiert sind. Auf der Weiterfahrt breiten sich die Kiesflächen der Namib vor Ihnen aus, hier und dort am Horizont ein Berg oder ein flimmernder Horizont. Die langen geraden Schotterstraßen werden ab und zu mit einer kleinen Staubfahne verziert. Sie sind umgeben von atemberaubenden Weiten und schönsten Landschaften der Wüste mit granitischen Skulptur Landschaften, uralten Erosionstälern und durchqueren hin und wieder einen Trockenfluss. Mittags Ankunft in Swakopmund. Fakultative Aktivitäten: Quad Biking, Kamelreiten, Besuch im Museum, Aquarium, Kristall Galerie, Reitsafari, Flug über die Skeleton Küste oder Sossusvlei
Wüsten Tour auch Die Living Desert Tour genannt ist ein einmaliges Erlebnis in Allradfahrzeugen, die beabsichtigt unseren Besuchern die eindrucksvolle Schönheit der Namibwüste nahezubringen und das Leben in der Wüste vorzuführen. Der Dünengürtel an der Küste der manch einem unfruchtbar und leblos erscheinen mag, beherbergt jedoch eine faszinierende Vielfalt von kleinen Tieren die sich der Wüste angepasst haben. Sie überleben dank des Nebels der vom kalten atlantischen Ozean regelmäßig heran rollt. Kommen Sie und bewundern Sie die „tanzende Weisse Dame“ (Carparachne aureoflava), eine Spinne die in 44 Umdrehungen per Sekunde die Dünen herab ihr Rad schlägt um einem Feind zu entkommen. Bestaunen Sie den durchsichtigen Wüstengecko (Pachydactylus rangei) mit Zehenflossen die die Funktion von Schneeschuhen erfüllen. Lernen Sie die verschiedenen Käfer und Insekten kennen und wie sie in der Wüste überleben. Folgen Sie den Spuren der Beinlosen Echse (Fitsimmon’s Burrowing Skink), beobachten Sie in den Sand tauchende Anchietas-Wüsteneidechsen (Meroles Anchieta) die auf dem glühenden Sand tanzen, die seitwärts schlängelnde Otter (Peringuey-Otter), Wüsten-Chamäleons und unzählige andere staunenweckende Wesen. Machen Sie sich bekannt mit den geologischen Strukturen der Wüste und genießen Sie die endlose Schönheit der Landschaft während einer Rundfahrt durch die Dünen. Dabei gibt es bestimmt viel Spaß und einen Adrenalin-Kick. Eine einmalige Gelegenheit die Wüste hautnah zu erleben
Wobei es gestern in die Wüste ging, treibt es Sie heute aufs Meer hinaus. Katamaran Fahrt: Zwischen Walvis Bay und Swakopmund, an der rauen Küste des Atlantiks erleben Sie an Bord eines großräumigen und bequemen Katamarans die einzigartige Natur und Tierwelt der Walvis Bay-Lagune. Die vierstündige Fahrt geht vom Industriehafen über die Walvis Bayer Austernbänke bis hinaus zum Pelican Point, wo eine große Kolonie Pelzrobben zuhause ist. Die Tour bietet viele Höhepunkte. Unter anderem werden Pelikane im Flug mit der Hand gefüttert. Sie lernen viele interessante Dinge über diese Tiere und sehen mit etwas Glück, je nach Saison, auch Wale, Lederschildkröten oder Mondfische (Mola-Molas). Kurz vor dem Ende der Tour werden – dies ist dann der kulinarische Höhepunkt - frische Austern und Sekt sowie Snackplatten und kühle Getränke serviert. Zwischen Walvis Bay und Swakopmund, an der rauen Küste des Atlantiks erleben Sie an Bord eines großräumigen und bequemen Katamarans die einzigartige Natur und Tierwelt der Walvis Bay-Lagune. Die vierstündige Fahrt beginnt am Morgen am Anlegehafen in Walvis Bay. Es werden Pelikane im Flug aus der Hand gefüttert. Hin und wieder springt eine Pelzrobbe an Bord die sich gern streicheln lässt und für ein Schnappschuss fürs Familienfoto mit einem Fisch belohnt wird. Die Fahrt geht vom Industriehafen über die Walvis Bayer Austernbänke bis hinaus zum Pelican Point, wo eine große Kolonie Pelzrobben zuhause ist.
Weiter geht es nach Norden auf der Salzstraße Richtung Henties Bay. Hier können Sie weiter zum Cape Cross fahren, wo sich außer dem Kreuz des portugiesischen Seefahrers Diego Cao eine Kolonie der Zwergpelzrobbe befindet. Es ist eine der größten und auch für Besucher zugänglichen Kolonien überhaupt. Von Henties Bay aus geht es weiter über Uis Richtung Norden in die Nähe des Etosha Nationalparks zu der Okutala Lodge. Diese eigentümergeführte Lodge befindet sich in einem faszinierenden Teil von Namibia und hat sich zum Ziel gesetzt, Wildtiere in ihrem ursprünglichen Lebensraum anzusiedeln. Hier treffen Sie eine Giraffe, die auf Sie herunter schaut, während Sie im Pool baden oder Sie müssen Ihr Frühstück mit einer Mangustenfamilie teilen. Die beiden Klipspringer, Klippie und Rocky, sind ständig damit beschäftigt zu zeigen, wie man auf das höchste Dach kommt.
Heute machen Sie hautnahem Kontakt mit einer Vielzahl an wilden und zahmen Tierarten. Neben der erstklassischen Sicht auf die artenreiche Wildnis ermöglicht ein Aufenthalt auf der Farm einen intensiven Einblick in das alltägliche Leben einer Tierrettungsstation, Wildtierklinik und Buschfarm. Fütterung der Vielzahl auf der Farm lebender Tiere wie Hyänen, Giraffen, Elefanten, Leoparden und Geparden, Ausflüge mit dem Jeep zur Beobachtung der freilebenden Tiere auf dem Farmgelände, Touren zur Beobachtung vom Aussterben bedrohter Tierarten, Buschbuffet oder –picknick, Fahrradsafaris, Reiten, Spaziergänge mit dem handzahmen Elefanten der Farm und Szenische Ausflugsfahrten bei Tag und Nacht. Aktivität: Okutala Etosha Lodge-Combo Tour (Endangered species & feeding tour) Aktivität: Okutala Etosha Lodge-Elephant Sleepout. Haben Sie sich jemals gefragt, ob Elefanten schnarchen? Im Elefanten Sleep Out können Sie es überprüfen. Schlafen Sie neben den Elefanten auf einer Plattform direkt im Gehege und lauschen Sie dem Wiegenlied des afrikanischen Busches, während die Elefanten ihre Geheimnisse mit Ihnen teilen.
Nach dem Frühstück fahren Sie in den weltberühmten Etosha Nationalpark. Die Einfahrt in den Park führt durch das Anderson Tor. Schon ab der Einfahrt haben Sie die Möglichkeit Großwild in Ihrer freien Wildbahn zu sichten. Der Etoscha-Nationalpark besitzt eine kaum zu überbietende Artenvielfalt. An den Wasserstellen versammelt sich eine Vielfalt an Tieren welches zum spektakulären Erlebnis führen kann. Jedes einzelne Wasserloch hat einen einzigartigen Charakter. zB das Wasserloch Okondeka ist eines der besten zur Löwenbeobachtung. Oftmals kann man das Raubtier hier mit Beute sichten. Das Wasserloch ist eine natürliche Quelle und befindet sich ein bisschen nördlich von Okaukuejo direkt am westlichen Rand der Pfanne.
Mit einer Länge von 130 km und einer Breite von 50 km ist die Etosha-Pfanne die bei weitem größte in Afrika und zudem das markanteste Merkmal des Parks. Die Gesamtfläche beträgt ca. 4800 km2, was etwa einem Viertel der Gesamtfläche des Etosha Nationalparks entspricht. In östliche Richtung durchqueren Sie Heute den Nationalpark und haben somit die möglichkeit auch die Wasserlöcher komplett im Osten an zu fahren. Beim Von Lindequist Tor verlassen Sie den Park und erreichen nach einigen Kilometern die Mokuti Lodge.
Neben Entspannung bietet Ghaub aber auch spannende Erlebnisse. Aktivität: Ghaub Guest Farm-Rhino drive (15:00, 2-3h) Ein reizvoller Kontrast zu Etosha: In der Bergwelt des 30 km2 großen Naturreservates lebt Wild wie Oryx, Impala, Eland, Blessbock und Kuhantilope. Fast immer begegnen Sie Breitmaul-Nashörnern. Ein weiterer Höhepunkt sind einzigartige Felsgravuren unserer Vorfahren. Unter Experten berühmt ist der Elefant. Fakultativ: Besuch der Ghaub Höhle. Die Höhle ist Teil der Ghaub Farm und liegt 38 Meter unter der Oberfläche. Es hat eine feuchte unterirdische Welt, die durch eine gezwungene Mischung aus Wasser und Kalzium für die letzten sieben Millionen Jahre gebildet wird. Rhino Tracking (Sommer und Winter ab 8.00 Uhr, 2-3 Std.) Begleiten Sie die Tracker unserer “Rhino Patrol” zu Fuß auf der Suche nach den Breitmaul-Nashörnern. Dabei erfahren Sie viel über das Verhalten der Tiere und begegnen ihnen im Erfolgsfall auf Augenhöhe. Fitness ist erforderlich. Fakultativ: Farm Tour. Diese Tour gibt Ihnen einen faszinierenden Einblick in einen außergewöhnlichen Farmbetrieb
Auf der Fahrt zum Waterberg, lohnt sich ein Abstecher zum Hoba-Meteoriet zu machen. Dieser ist der wohl der größte Eisenklumpen (über 50 Tonnen) seiner Art und alleine deshalb schon sehenswert. Isotopenuntersuchungen lassen einen Einschlag vor 80000 Jahren vermuten. Eine Besonderheit des Meteorits besteht darin, dass keinerlei Anzeichen für Einschlagskrater, z.B. shatter cones o.ä., wie es bei einem Meteorit dieses Ausmaßes zu vermuten ist, zu finden sind. Weitefahrt über Otjiwarongo zur Waterberg Guestfarm.
Heute haben Sie die Gelegenheit auf Eigenregie den Waterberg Plateau Park zu erkunden. Das 20 Kilometer breite und 50 Kilometer lange Tafelberg Massiv besteht aus porösem Sandstein. Niederschläge sickern durch das durchlässige Gestein und treffen unten auf eine wasserundurchlässige Tonschicht. Während es oben auf dem Plateau sehr trocken ist, gibt es am Fusse viel Oberflächenwasser und kräftige permanente Quellen. Die Vegetation ist darum hier vergleichsweise üppig und grün und besonders artenreich. Durch Wiederansiedlung gibt es heute auch die beiden in Namibia vorkommenden Nashornarten, Breitmaul- und Spitzmaulnashorn, die einzigen nachweislich gesunden Gruppen von Afrikanischen Büffeln, Rappen-, Pferde- und Leierantilope sowie Leoparden und Geparde. Auf dem Weg nach Windhoek lohnt es sich einen Stop beim Holzschnitzmarkt in Okahandja einzulegen. Es ist der größte Holzschnitzmarkt in Namibia. Weiterfahrt nach Windhoek. In Windhoek bietet sich die Gelegenheit ein nicht gefundenes Mitbringesel zu bekommen. Geeignet sind das Bushmen Art, Rogel Souveniers, Ernst Holz und das Craft Center. Fakultativ: Geführte Katutura Tour, Stadtbesichtigung (auch in eigen Regie).
Rückgabe Ihres Mietwagen rechtzeitig am Hosea Kutako Flughafen.